content-touchstones.php
Foto: Rathaus Solingen

Unsere Wahlprüfsteine zur Oberbürgermeisterwahl 2015

Seit einiger Zeit liegen die „OB-Wahlprüfsteine“ unserer Bürgerinitiative „Solingen gehört uns!“ schon in gedruckter Form vor. Darin beantworten die beiden aussichtsreichsten Kandidaten für die Wahl am 13. September eine Reihe von Fragen, die wir als Solinger BürgerInnen gestellt haben. Sie geben Aufschluss darüber, in welcher Weise sich Tim Kurzbach oder Frank Feller im Falle ihrer Wahl für Solingen einsetzen wollen. Jetzt besteht die Möglichkeit die Wahlprüfsteine auch hier in unserem Blog einzusehen. Sie sind unter nachfolgenden Link als PDF-Datei hinterlegt:

  • Wahlprüfsteine PDF (3.3 MB)
  • Noch ein Wort dazu, warum die drei übrigen Kandidaten nicht befragt wurden:
    Als wir im April unsere Fragen stellten, hatte noch keiner von ihnen seine Kandidatur bekannt gegeben. Im Nachhinein haben wir aus Aufwands- und Kostengründen auf eine Erweiterung verzichtet.

    Ein Kommentar zu Unsere Wahlprüfsteine zur Oberbürgermeisterwahl 2015

    1. Nachdem ich die Fragen und insbesondere die Antworten der SPD und CDU Kandidaten gelesen habe ist doch eines sicher.
      Beiden kann man nur so weit trauen wie man Sie werfen kann und keiner der beiden hat eine Stimme verdient. Auch auf den Wahlplakaten schauen für mich beide eher gelangweilt und desinteressiert drein.
      Dann doch lieber jemanden wählen von dem man weis das er keine Chance hat und damit die „möchtegerngrossen“ schwächen.
      Am ende wird es allerdings sein wie es seit über 30 jahren ist, (länger kann ich nicht wissentlich auf Aktionen zurück blicken) wir werden weiterhin unter den sinnfreien Entscheidungen derer leiden die das sagen haben.
      Die einzige Frage die sich mir immer wieder stellt ist „Wer aus der Meute der Parteien ist dieses Jahr das kleinere Übel?“
      Ein gut oder schlecht, richtig oder falsch gibt es schon lange nicht mehr.
      Ich wünsche Ihrem Verein viel Erfolg auf seinem Weg auf das vielleicht ein Stückchen Solingen für die Solinger erhalten bleibt.

      MfG Michael M.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.